Zum Inhalt springen
27. November 2019

Gute Narbätzbarkeit des Formadur 400 bestätigt

In Zusammenarbeit mit der Firma Standex International GmbH in Krefeld wurden für verschiedene Narbstrukturen aus dem Interieurbereich eines Automobils Narbätzversuche an Musterplatteneinsätze des Formadur 400 durchgeführt. Nach positiver Durchführung bescheinigte uns die Firma Standex International GmbH, dass der Formadur 400 nach dem standardisierten Verfahren narbfähig ist.

Aus optischen und praktischen Gründen werden zahlreiche Kunststoffformenstähle mit einer durch photochemisches Ätzen eingebrachten Oberflächenstruktur versehen. Diese strukturierten Oberflächen sind griffiger, unempfindlicher und können natürliche Strukturen wie beispielsweise Ledernarbungen imitieren. Dadurch stellt die Narbätzbarkeit eine wichtige Kenngröße der Kunststoffformenstähle dar. 

Bei dem Formadur 400 handelt es sich um einen Werkzeugstahl, der in der Kunststoffverarbeitung mit einer Härtelage von 365 – 410 HB Anwendung findet.

Mehr erfahren