Zum Inhalt springen
26. November 2019

Deutsche Edelstahlwerke starten Azubi-Gemeinschafts-Projekt „Bull-E“

Bei den einen weckt er nostalgische Erinnerungen, andere finden ihn einfach nur cool: Der mattrote VW T1 mit Baujahr 1974. Er steht seit Kurzem bei Deutsche Edelstahlwerke KarriereWERKSTATT in einer der Wittener Ausbildungs-Hallen und wartet auf seine neue Bestimmung. In einem Gemeinschaftsprojekt von Deutsche Edelstahlwerke, Deutsche Edelstahlwerke KarriereWERKSTATT und Stadtwerke Witten arbeiten künftig Auszubildende der Unternehmen an dem alten VW-Bus.

Gemeinsam werden die rund 45 gewerblichen und kaufmännischen Auszubildenden den Bus in einem auf mehrere Jahre angelegten Projekt in einen E-Bus verwandeln – und bekommen dabei ein hohes Maß an Verantwortung in ihre Hände gelegt. Neben den handwerklichen Arbeiten geht es bei diesem alles andere als alltäglichem Projekt insbesondere auch um die Planung, Organisation und Kommunikation durch die jungen Nachwuchskräfte.

Nach dem Umbau wird der „Bull-E“ im Namen der drei Unternehmen durch Witten reisen und über das Thema Ausbildung informieren.