Zum Inhalt springen
27. September 2018

Edwin Eichler, Verwaltungsratspräsident von SCHMOLZ + BICKENBACH, wird sich nicht zur Wiederwahl stellen

Luzern, 27. September 2018 – Der Verwaltungsratspräsident von SCHMOLZ + BICKENBACH, Edwin Eichler, zieht nach mehr als fünf Jahren eine positive persönliche Bilanz und wird sich bei der nächsten ordentlichen Generalversammlung nicht zur Wiederwahl in den Verwaltungsrat stellen.

 

Edwin Eichler hat sich entschieden, nicht mehr für die nächste Amtsperiode zu kandidieren und wird den Verwaltungsrat des weltweit führenden Unternehmens für Speziallangstahl mit Sitz in Luzern zur nächsten ordentlichen Generalversammlung, geplant am 30. April 2019, verlassen. Herr Eichler war seit 2013 Verwaltungsratspräsident der Gesellschaft und möchte sich nun anderen Projekten zuwenden. Den Zeitpunkt der Verkündung begründet er damit, dass er der Gesellschaft Zeit und Gelegenheit geben möchte, eine geeignete Persönlichkeit für seine Nachfolge zu finden.

 

Herr Eichler zieht eine positive persönliche Bilanz seiner Zeit im Verwaltungsrat und sieht die anhaltend gute Ergebnisentwicklung der letzten Jahre sowie die solide, zukunftsgerichtete strategische Aufstellung der Gesellschaft als richtigen Moment für den persönlichen Abschied.

 

Bis zu seinem Ausscheiden wird Herr Eichler seine Aufgaben im Verwaltungsrat weiterhin vollumfänglich erfüllen und den Nachfolgeprozess begleiten.

 

– ENDE –