Zum Inhalt springen
7. Juli 2014

Willkommen Arbeitswelt! - Freisprechung der Auszubildenden auf dem Kemnader See

Am 4. Juli fand auf der MS Kemnade die standortübergreifende Freisprechung der Deutschen Edelstahlwerke Auszubildenden aus der Sommerprüfung 2014 statt.

Am 4. Juli fand auf der MS Kemnade die standortübergreifende Freisprechung der Deutschen Edelstahlwerke Auszubildenden aus der Sommerprüfung 2014 statt.

Geschäftsführer Burkhard Hartmann und Geschäftsführer der Karrierewerkstatt Wolfgang Kowalczyk überreichten den 27 frischgebackenen Fachkräften ihr Abschlusszeugnis. 14 der ehemaligen Abzubildenden haben erfolgreich ihre Ausbildung am Standort Witten durchlaufen, acht Krefeld, vier in Hagen und drei in Siegen. Ausgebildet wurden die Freigesprochenen in insgesamt fünf technischen und kaufmännischen Berufen: Industriekaufmann/-frau EU, Maschinen- und Anlagenführer, Verfahrensmechaniker, Zerspanungsmechaniker und Werkstoffprüfer.

Positiv hervorzuheben ist, dass sieben der neuen Fachkräfte aufgrund hervorragender Noten während der Ausbildungszeit ihre Ausbildung um ein halbes Jahr vorzeitig abgeschlossen haben. Die in der Prüfung erreichten Noten spiegelten  generell einen sehr guten Gesamteindruck wieder. Zahlreiche der Absolventen bestanden mit hervorrangen Noten von „gut“ bis „sehr gut“.

Gemäß dem Tarifvertrag der IG Metall werden alle Nachwuchskräfte in den laufenden Betrieb übernommen und erhalten die Möglichkeit auf eine dauerhafte Beschäftigung.